Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und das Bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Forstwirtschaft hat die Breitbandinitiative festgelegt. Gefördert werden bedarfsgerechte Breitbandinfrastrukturen. Bei Privathaushalten ist eine Zugangsgeschwindigkeit von 1 Mbit/s bedarfsgerecht.

Ein Angebot mit einer lokalen Bandbreite ist nicht von der Förderung ausgeschlossen, wenn es für die Gemeinden wirtschaftlich ist. In Gewerbegebieten und gewerblich geprägten Industriegebieten ist eine Förderung auch von hochbitratigen Breitbandinfrastrukturen möglich.